Mit etwas seltsamen Begründungen hat Ryanair in den letzten Tagen einige Flüge gestrichen. Was zuerst nach einzelnen Ausfällen aussah, hat sich nach und nach zu etwas Größerem ausgeweitet.

Inzwischen hat der Chef der Billig-Airline angekündigt, dass in den nächsten Wochen sehr viele Flüge gestrichen werden. Um genau zu sein sollen bis zum Start des Winterflugplans Ende Oktober nach Aussage von Ryanair rund 2 % aller Flüge ausfallen.

Nach etwas Druck von der EU wurde heute eine Liste aller Flüge veröffentlicht, die Ryanair in den nächsten 6 Wochen annulliert.

 

Update 28.9.2018: Gestern gab Ryanair bekannt, dass es auch im Winterflugplan zu Kürzungen bei den Flugverbindung kommt. D.h. es gibt weitere Annullierung von gebuchten Flügen.

flugausfälle bei ryanair

Fehler bei der Urlaubsplanung der Piloten, gibt der Chef von Ryanair als Grund für die Flugausfälle an. Der daraus entstehende Personalmangel wäre für die Streichung verantwortlich.

Inwiefern dies der Wahrheit entspricht, muss man sich abfragen, aber für die Fluggäste ist das vermutlich zweitrangig. Sie sind damit konfrontiert, dass sie nicht sicher sein können, ob ihr Ryanair-Flug stattfindet oder nicht.

 

Flugausfälle bei Ryanair

Nach Aussage auf der Website von Ryanair, werden alle Reisende deren Flug gestrichen wird per E-Mail oder SMS darüber informiert.

Man konnte außerdem auf mehreren Listen, die auf der Website von Ryanair veröffentlicht wurden, die ausfallenden Flüge kontrollieren. Die Seite steht aber leider inzwischen nicht mehr zur Verfügung. 

 

 

Was tun, wenn der gebuchte Flug ausfällt?

Ryanair bietet auf ihrer Website für diesen Fall zwei Möglichkeiten an.

  • Rückerstattung der Kosten für das Flugticket
    Ryanair verspricht einer Rückbuchung der Flugkosten für den annullierten Flug innerhalb von 7 Tagen.

  • Flug umbuchen
    Für die gleiche Flugstrecke bietet Ryanair eine kostenlose Möglichkeit zur Umbuchung für einen anderen Zeitpunkt. Voraussetzung ist natürlich die Verfügbarkeit von freien Plätzen.
    Falls man nicht nur das Datum, sondern auch Abflug- bzw. Ankunftsort ändern möchte, wird auf die kostenlose Telefon-Hotline verwiesen. Ob diese in den nächsten Tagen besser erreichbar sein wird, bleibt dahingestellt.

 

Entschädigung

Da sich bei den Flugstreichungen von Ryanair um keine außergewöhnlichen Umständen, wie schlechtes Wetter o.ä. handelt, hat man als Geschädigter evtl. ein Recht auf Entschädigung.

Wenn man weniger als 14 Tage vor dem Abflug von der Flugstreichung erfährt, steht einem u.U. eine Ausgleichszahlung zu. Je nach Länge der Flugstrecke und dem Zeitpunkt des Ersatzfluges liegt diese zwischen 125,- und 600,- Euro.

In diesem Fall muss man seine Ansprüche bei der Airline geltend machen. Im Internet sind dafür geeignete Musterbriefe zu finden. Falls man eine Rechtsschutzversicherung hat, kann man den Fall auch dort behandeln lassen.

Auch Portale für Fluggastrechte, wie z.B. FairPlane, übernehmen die Anfrage der Entschädigung bei der Airline. Kosten fallen dabei nur im Erfolgsfall an.

 

 

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...

Diese Seite weiterempfehlen und teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter Teile auf WhatsAppTeile per E-Mail