(Hinweis: Da die Airline Laudamotion inzwischen zu Ryanair gehört, gelten ähnliche Regelungen auch für Laudamotion!)

In den Gepäckfächern der Ryanair Flugzeuge wird es eng. Die im letzten Jahr eingeführte Regelung, das größere Handgepäck am Gate abzugeben, um kostenfrei im Frachtraum transportiert zu werden, kostet zu viel Zeit.

Grund genug für Ryanair, um die Regelungen fürs Handgepäck erneut anzupassen. Dass es sich dabei auch um eine, mehr oder weniger versteckte, Gebührenerhöhung handelt, bestreitet Ryanair zwar, aber man kann sich dieses Eindrucks kaum erwehren.

 neue bestimmungen bei ryanair

Vor zwei Jahren durften bei Ryanair noch zwei Handgepäckstücke kostenlos mit in die Kabine des Flugzeugs, im letzten Jahr wurde das "normale" Handgepäck mit den Abmessungen von maximal 55 x 40 x 20 cm in den Frachtraum verband. Aber noch stets konnten beide Stücke Handgepäck kostenlos mitgenommen werden. 

Ab dem 1. November 2018 ist das jetzt anders!

 

Neue Gepäck-Regelung Ryanair

Ab dem 1. November 2018 gelten bei Flügen von Ryanair und Laudamotion nun folgende Regeln:

 

Handgepäck

  • Ein kleines Handgepäck mit max. 40 x 25 x 20 cm ( Laudamotion max. 35 x 20 x 20 cm) darf kostenlos mit in die Kabine
  • Ein Stück Handgepäck mit max. 55 x 40 x 20 cm und einem maximalen Gewicht von 10 kg darf nur bei Buchung von Priority bzw. bei Buchung des Plus-Tarifs mit in die Kabine.

    'Priority und zwei Handgepäckstücke' kann direkt bei der Flugbuchung für € 6,- dazu gebucht werden. Bei nachträglicher Zubuchung bis zu 30 Minuten vor Abflug werden € 8,- fällig.
    Es sind nur eine begrenzte Anzahl Priority-Buchungen möglich.

 

Achtung! Falls man sich kurzfristig für eine Priority-Buchung entscheidet, z.B. weil das Handgepäck sich als zu groß herausstellt, sollte man dies rechtzeitig dazu buchen.
Falls die Priority-Plätze bereits ausgebucht sind, muss man auf die Möglichkeit des 10 kg Aufgabegepäcks ausweichen. Dies kann man bis zu 40 Minuten vor dem Abflug online für € 10,-. Direkt am Gepäck-Abgabeschalter bzw. am Boarding-Gate ist die Gebühr jedoch mindestens doppelt so hoch, nämlich € 20,- bzw. € 25,-.

 

 

Aufgabegepäck

  • Es wird eine zusätzliche Gepäck-Klasse, die der Größe und dem Gewicht  des "normalen" Handgepäcks entspricht, eingeführt.
    Das heißt maximal 55 x 40 x 20 cm und 10 kg Gewicht. Diese Gepäckstück muss ganz regulär beim Check-in aufgegeben werden und wird im Frachtraum transportiert.
    Kosten bei Buchung direkt bei der Flugbuchung € 8,-, bei nachträglicher Zubuchung bis zu 40 Minuten vor Abflug € 10,-. 
  • Aufgabegepäck von maximal 20 kg, Kosten € 25,- bei direkter bzw. € 40,- bei nachträglicher Buchung. 

 

 

Lese-Tipp: Was kostet was bei Ryanair? Eine Übersicht zu den Extra-Gebühren beim Billigflieger auf flug-gepaeck.de.

 

 

[Anzeige]  Die ganz Kleinen mit 35 x 20 x 20 cm   

 

 

Mit einem Klick zu mehr Artikeln mit dem Stichwort...

Diese Seite weiterempfehlen und teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter Teile auf WhatsAppTeile per E-Mail